In unserer schnelllebigen Zeit ist ein guter alter Liebesbrief ein Zeichen von grösster Wertschätzung.

Du wirst sehen - das wirkt. Wörtlich und in der Tat.

 

Liebesbriefe

Hast du auch noch deine alten Liebesbriefe? Vielleicht in einer Kartonschachtel mit einer hübschen Schleife?

 

Ich bewahre meine in einem Ordner auf. Fein säuberlich in Klarsichtmäppchen gehüllt wartet jedes Dokument darauf, bei Bedarf hervor geholt und gelesen zu werden, bevor die Erinnerung im Schleier der Vergilbung versinkt wie die tolle Aussicht in der Nebenschwade.

 

Als Schreiberling weiss ich was ich tun muss, wenn ich meine Gedanken auf die Welt loslassen möchte. Wenn nötig stehe ich mitten in der Nacht auf und schreibe sie nieder. Allzu schnell sind sie entschwunden, bevor ich sie festhalten konnte.

 

Gefühle sind ähnlich unberechenbar und vergänglich. Mal sind sie stärker, mal schwächer. Einmal kann man sie einordnen, ein andermal sind sie nur verwirrend. Manchmal sind sie widersprüchlich, dann auch wieder völlig klar und eindeutig.

 

Manchmal überkommen uns vielleicht leise Zweifel. Dann ist es gut, ein konkretes Zeichen in den Händen zu halten, das uns in zauberhafte Augenblicke zurück versetzt, um dort wieder anknüpfen zu können.

 

Es gibt unsäglich viele Gefühle - ich liebe sie alle. Denn alle sagen uns etwas. Und alle bringen uns weiter. Irgendwann. Sofern wir zuhören. Am schönsten finde ich es jedoch, jemanden zu haben, mit dem ich sie teilen kann. Und dieser jemand verdient es, das auch zu erfahren.